//Cookie Consent //RECAPTCHA (Ich bin kein Roboter)

Schlaf Kindlein schlaf

von | Jul 19, 2017 | Geschichten, Wissenschaft | 0 Kommentare

Oft lag ich als Kind meinen Eltern in den Ohren: „Kann ich noch ein bisschen länger wach bleiben? Nur noch diese eine Folge, bitte. Ich will noch nicht ins Bett.“ Wenn meine Eltern es mir nicht erlaubten, war ich wütend. Das Leben war unfair. Ich hatte ja keine Ahnung, dass sie mir dabei halfen, mein Gehirn vernünftig zu entwickeln.

Klar ist Schlaf wichtig. Das Unterbewusstsein geht ungestört seiner Arbeit nach und wir können uns regenerieren. Doch auch der Rhythmus des Schlafes ist wichtig. Wahrscheinlich kennen Sie das Gefühl eines Jetlags. Wenn Sie in eine andere Zeitzone reisen und sich die Schlafgewohnheiten ändern, betrifft das oft auch Ihre Stimmung und den Metabolismus.

Die FabrikRuth Gerresheim

Als Teenager lernte ich die Bedeutung vom Schlafrhythmus kennen. Den Sommer über arbeitete ich in einer Müslifabrik in einer nahegelegenen Stadt, um mir meine erste Gitarre leisten zu können. Jede Woche war Schichtwechsel in drei Schichten. In einer Woche arbeitete ich also von 6 Uhr morgens bis 14 Uhr, in der nächsten Woche von 14 Uhr bis 22 Uhr und am härtesten war die Nachtschicht von 22 Uhr bis 6 Uhr. Ich fragte einen der Arbeiter, mit dem ich Müsli mischte, ob er sich nach 30 Jahren je an die Nachtschicht gewöhnt hatte. Er erzählte er mir von seinem Autounfall in den Morgenstunden vor ein paar Wochen und meinte: „Junge, da gewöhnst du dich nie dran.“

Gevatter Tod

Auch ich hatte meine Probleme mit dieser Schicht. Nach einem Sekundenschlaf auf der Autobahn fuhr ich nach der Nachtschicht nur noch in Etappen und mit lauter Musik. In einer Nacht bediente ich einen Gabelstapler und war in der Fabrik auf dem Weg zum Mischer. Auf den Gabeln stand eine Tonne feinstes Müsli in einem großen, silbernen Container. Ich stellte den Container auf dem Mischer ab und blickte mich um, um rückwärts zu fahren. Leider war ich vor Müdigkeit unvorsichtig geworden und hatte ich die Gabel nicht genug gesenkt. Es wurde meine erste Begegnung mit Vatter Tod, als ich ein Squeeeeetsch hörte und mich wieder umblickte. Eitausend Kilogramm Müsli senkten sich in die Richtung meines Kopfes.

Monatliche News zu Körper, Improvisation und Geist mit dem Neuroblitz Newsletter:

Name
Email

Doch der Müslitod trat nicht ein. Zwei Füße des Containers blieben auf der Gabel des Gabelstaplers und zwei weitere auf dem etwas höheren Mischer stehen. Der Container kippelte noch eine Weile und machte dabei bedrohliche Geräusche. Hinter mir hatten die Kollegen ihre Arbeit niedergelegt und sich im Halbkreis um meinen Gabelstapler versammelt. Bis auf den kippelnden Container war nichts zu hören. Keiner sagte etwas. Mein Vorarbeiter hob die Hände und begann langsam zu klatschen. Es wurde eine sarkastische Hommage an Klatschszenen in Filmen, wenn ein Held etwas Außerordentliches geschafft hat, als alle anderen Arbeiter in das Klatschen einfielen. Nach dem Vorfall wurde ich ans Fließband versetzt.

Hilfen für den gesunden Schlaf

Schlaf ist also immens wichtig, damit unser Körper gewohnt funktionieren kann. Kohyama et. al schrieben im Jahr 2014, dass durch schlechte tägliche Angewohnheiten in der frühen Kindheit (u.a. wenig Schlaf, spätes ins Bett gehen und folglich spätes Aufwachen) mit einem später weniger erfolgreichen Leben assoziiert ist (Review von Kohyama, 2016). Wir nähern uns allerdings eine Ich-will-alles-jetzt-Welt und diese Mentalität lässt uns oft unzufrieden zurück. Aus der Unzufriedenheit wird Grübelei und schließlich ein durchbrochener Schlafrhythmus.

Damit unser Gehirn in einer schnelllebigen Welt vernünftig runter fahren kann, müssen wir es trainieren. Drei Apps helfen mir dabei Dankbarkeit, Meditation und geistige Fitness zu trainieren. Eine ist die Applikation des Mindvalley-Gründers  Vishen Lakhiani. In sechs Schritten führt er mit der App Omvana durch eine Meditation in englischer Sprache. Wer von Ihnen sich einen Eindruck verschaffen möchte, kann das hier tun:

Die zweite App heißt Headspace und führt ebenfalls in englischer Sprache schön und genau an die Idee und Praktiken der Meditation heran. Ein deutsches Produkt ist Memorado. Mit vielen Spielen können Sie ihr Gehirn trainieren und zwischendurch mit den Meditationen in deutscher Sprache entspannen. Vor dem Einschlafen wirkt diese Hilfe oft Wunder.

Ich wünsche Ihnen eine entspannte Woche,

Ihr Dr. Ben Hartwig

Neuroplay-Events

  • Workshop – An die Grenzen gehen beim Osnabrücker Improfestival:
    • Vom 15.09.17 – 17.09.17 / Anmeldung: HIER
  • Workshop – Resilienz und innere Stärke:

 

Share This